Start>DATEV-Schnittstelle

Honorare auf Knopfdruck

Honorarmanagement kostet Zeit – erst recht, wenn ein Mandant Fristen überschreitet. Die StBVS besitzt eine Schnittstelle zur Anbindung ihres Systems an die Anwendung „DATEV Factoring“ aus dem Hause der DATEV e.G. Mittels dieser Anwendung und dem Angebot der StBVS können Sie Ihr Honorarmanagement automatisieren:

Die Schnittstelle von der DATEV zur StBVS heißt "DATEV Factoring".

So einfach* funktioniert es

Bislang mussten Sie Ihre Honorarrechnungen ausdrucken, unterschreiben, kuvertieren und frankieren. Dieser hohe manuelle Aufwand findet mit der neuen DATEV-Software endlich ein Ende – und das in der gewohnten Arbeitsumgebung.

Sie erstellen und sammeln wie gewohnt alle Rechnungen in DATEV und leiten auf Knopfdruck alle relevanten Rechnungsdaten direkt in das System der StBVS.

Dort ist Ihr Briefbogen hinterlegt, so dass die Rechnungen in gewohnter Qualität an Ihre Mandanten gehen. Im Regelfall haben Sie schon am nächsten Tag das Geld sowie eine elektronische Buchungsdatei für den Kontoauszugsmanager.

Für Sie ist der Vorgang damit abgeschlossen, denn wir übernehmen alle nachgelagerten Aufgaben im Honorarmanagement.

Ihre fünf Vorteile auf einen Blick

  1. einfach: Sie arbeiten in Ihrer gewohnten Umgebung und nutzen unseren Service ohne Medienbruch
  2. effizient: Sie übergeben die Rechnungen digital an die StBVS – kein eigener Versand mehr
  3. schnell: wir gleichen Ihren Rechnungen im Regelfall am Folgetag aus, Rückmeldung des Zahlungseingangs über Kontoauszugsmanager
  4. rechtssicher: Sie können die Finanzierungsfunktion der StBVS ohne Einwilligung der Mandanten nutzen (§ 64 Abs. 2 S. 1 StBerG)
  5. flexibel: ob 90 Rechnungen pro Quartal oder 90 pro Woche – unser System ist für jede mittelständische Kanzlei geeignet

Die Funktionen des Moduls

Um Rechnungen an die StBVS übermitteln zu können, müssen Sie in DATEV Kanzlei-Rechnungswesen pro das Modul über Extras – Zusatzmodule – DATEV Factoring öffnen.

Dann können Sie…

… bestehende Mandanten/Debitoren auswählen, deren Rechnungen zukünftig über die StBVS abgerechnet werden sollen.
… jederzeit neue Mandanten/Debitoren hinzufügen und an die StBVS übertragen (und bei Bedarf natürlich auch wieder zurückholen).
… über OPOS alle neuen Forderungen gegenüber den übertragenen Mandanten einsehen und übermitteln.
… die Bonität von Mandanten abfragen.
… unter einer Mandantennummer unterschiedliche Mandaten-Typen führen (z.B. Einzelunternehmen sowie die dazugehörige Privatperson).

*Das Modul ist so unkompliziert, dass die Anleitung mit gerade einmal 500 Wörtern auskommt.